Unfassbar: Das sind die teuersten Spiele der Welt

400 Mio. fur den vierten Fluch der Karibik Film? Diese Summe kann wohl den Wenigsten noch ein erstaunliches “Oooh” oder ein entsetztes “WAAS?” entlocken, sind wir doch schon an die stets berechtigten Millionen-Gagen der Schauspieler und an die epic Settings gewöhnt. Lower Standards? Never! Auch Musikproduzenten lassen ihre 5-Minuten-Clips einiges kosten – wer es hat, der hat’s. Und wie sieht es in der Spiele-Branche aus?

Wer sich ein wenig in der Gaming-Szene auskennt, der weiss, dass auch Spiele das ein oder andere Sümmchen kosten können. Dennoch muss gesagt werden, dass mit teuren Produktionen auch hohe Risiken eingegangen werden – vor einem “Flop” haben alle Angst, Spiele- und Filmindustrie, und im Worst Case kann es sogar das Aus bedeuten.

Wir stellen euch jetzt 5 Games vor, die locker mit der Hollywood-Filmproduktion mithalten können. Fairerweise sollte gesagt werden, dass die Summen von Spezialisten und Analysten geschützt wurden, da die Entwickler eher selten mit ihren Spiele-Kosten hausieren gehen.

 

Too Human

Fangen wir doch gleich mal mit dem allseits gefürchteten Flop an: So einer war Too Human für die Xbox 360 von Silicon Knights. Ganze zehn Jahre brauchte das Spiel, um auf den Markt gebracht zu werden, im Fachjargon wird sowas als “development hell” bezeichnet. Eine stattliche Zeit, die auch ein stattliche Summe kostete: 60 bis 100 Mio. Dollar sollen für die Gesamtproduktionskosten gelatzt worden sein. Too Human zählt zu den teuersten Spieleentwicklungen überhaupt. Damit alles noch irgendwie ein gutes Ende nimmt, wurde viel Geld ins Marketing gepumpt – leider ohne Erfolg.

All Points Bulletin

Du hast noch nie was von “All Points Bulletin” gehört?! Macht nichts, da bist du nicht der Einzige. War ja auch ‘n ziemlicher Schuss in den Ofen. Für 100 Mio. Dollar entwickelte Realtime World, das einstige weltgrösste unabhängige Entwicklungsstudio, den Third-Person-Shooter. Trotz einer 40 bis 100 Mio. teuren Marketing-Strategie, gelang es den Entwicklern nicht, das Spiel an den Mann zu bringen. Der Versuch das Onlinespiel mit Monatsgebühren zu vertreiben wurde schon nach wenigen Monaten eingestellt. Letztlich musste das Studio dicht machen. By the way… Realtime World wurde von GTA-Schöpfer Dave Jones gegründet und GTA ist eines der erfolgreichsten Spiele der Welt.

Final Fantasy 7

Alle kennen es und fast alle lieben es: Final Fantasy. Besonders Final Fantasy 7, dessen Veröffentlichung schon 21 Jahre zurückliegt – doch wirklich, du bist schon so alt – hatte weltweiten kommerziellen Erfolg. Es gilt als das Druchbruchsspiel für die Beliebtheit von Rollenspielen ausserhalb Japans. In der Szene ist es kein Geheimnis, dass die Produktionskosten von Final Fantasy relativ hoch waren. Rund 45 Mio. Dollar hat das Spiel gekostet – na gut, im Vergleich zu heute ist das der Münzbetrag in Andrew Houses Sofaritze, für alle die es nicht wissen: Er ist CEO von Sony Interactive Entertainment, die erfolgreichste Spieleschmiede. Ein Grossteil des Gesamtbudgets ging aber wie immer für das Marketing drauf. Das hat ebenfalls zwischen 40 und 100 Mio. Dollar gekostet – diese Summe war auch nötig, um das Spiel gewinnbringend im Westen zu etablieren.

Star Wars – The Old Republic

Okay, jetzt bitte an der Stuhllehne festhalten! Es war seinerzeit das teuerste Spiel der Welt. Star Wars – The Old Republic verschlang sage und schreibe 200 Mio. Dollar. Hier mal ein Vergleich: Der Film Star Wars – Episode 6. Die Rückkehr der Jedi-Ritter hat bloss 32,5 Mio. Dollar gekostet. Das Spiel hatte nicht nur dank des guten Marketings vollen Erfolg, den Entwicklern war es wichtig, dass insbesondere die Geschichte des Spiels in den Fokus gerückt wird. Ziel war es, eine starke Story zu kreieren. Interaktive Geschichten sollten ein Erlebnis schaffen, dass es zuvor nicht gegeben hat. Hunderte Sprechen wurden für Star Wars – The Old Republic engagiert, denn die übliche Textausgabe der Dialoge wurden durch eine komplette Sprachausgabe ersetzt und das sowohl für Spieler- als auch für Nicht-Spiel-Charaktere. Die Entwickler haben genau aufs richtige Pferd gesetzt, denn die Produktionskosten wurden um ein Vielfaches eingespielt.

Destiny

Das, was bei Star Wars – The Old Republic die Gesamtkosten waren, ist bloss Destinys Marketingbudget gewesen – unglaubliche 200 Mio. Dollar. Der Spieleentwickler Bungie, Videospielpublisher Activision und Sony haben sich wirklich nicht lumpen lassen: Insgesamt 500 Mio. hat die Entwicklung des Massive-Mulitplayer-Online Game gekostet! Einiges ging auch wohl für Beatles-Bassist Paul McCartney drauf, der die Titelmusik komponiert hat – Wer auch sonst? Was aber noch viel unglaublicher ist als das Mega-Budget selbst: Direkt am ersten Verkaufstag konnte das komplette Geld wieder eingespielt wurden. Wir sind gespannt, welches zukünftige Game diesen Rekord brechen wird!

Die Top 5 Geschenke für Gamer

Panik macht sich breit! Nur noch 2 Tage bis zum Geburtstag! Wir alle sind mal spät dran, schlimm wird es erst, wenn einem trotz mentaler Höchstleistungen keine Geschenkideen einfallen. Zu einer ganz besonderen Herausforderung wird die Suche nach dem passenden Geschenk, wenn der Freund ein leidenschaftlicher Zocker ist.

Keep calm and listen to us! Wir haben fünf Geschenkideen zusammengetragen, die euch dabei helfen, das perfekte Gamer-Päsent zu finden.

 

1. Die Basics – ein Muss für jedes Spielerherz

 

Es gibt immer diesen einen Freund, der seit Jahren die gleiche Leier spielt: Er würde so gern anfangen Fortnite oder Horizon Zero Dawn zocken, aber aufgrund seiner begrenzten finanziellen Mittel, könne er sich keine Konsole leisten. Ist der Freundeskreis groß, fasst euch ein Herz und schmeißt zusammen. Mit einer PS4 oder Xbox One kann man relativ wenig falsch machen.

PS: Wer noch Basics in der Küche braucht, der kann auch Pacman-Salatbesteck besorgen oder Tetris-Ausstechformen – eine schöne Überraschung für die nächste Weihnachtslanparty. :3

 

2. Die Games – ein Spiel mit dem Feuer

 

Wenn der Kumpel schon die notwendige Ausrüstung besitzt, ist natürlich ein Spiel immer ein gern gesehenes Geschenk. Aber Vorsicht! Falls der Freund keine ausdrücklichen Wünsche geäußert hat, begibt man sich schnell auf dünnes Eis. Besser man kauft einen Gutschein, zum Beispiel für Steam oder den PS4-Store. Wer den Gutschein ein bisschen unverbindlicher halten will, kann natürlich auch eine Paysafecard, ebenfalls eine Art Gutschein, besorgen. Somit kann sich der Beschenkte sein neues Must-have-Spiel selbst besorgen oder sogar ein Jahresabo beim Live-Streaming-Videoportal Twitch.tv – und man muss nicht zu lange über Geschenkideen grübeln. :>

 

3. Brettspiele – das kostengünstige 3-D-Gamingerlebnis

 

Wer hin und wieder eine kleine Auszeit von den virtuellen Welten braucht, kann seinen Spieltrieb auch mithilfe von Brettspielen ausleben. Hier ein Klassiker: Monopoly hat, was ’ne Überraschung, die passende Gamer-Edition rausgebraucht. Mario, Peach, Yoshi und Donkey Kong sind mit individuelle Fähigkeiten ausgerüstet, sammeln Münzen und können mit dem Power-Up-Würfeln geboostet werden.

Wer jetzt lauthals stöhnt: „Oh nö, nicht schon wieder Monopoly“, der kommt vielleicht beim Abschlachten von Dämonen voll auf seine Kosten. Die Neuauflage von Doom – das Brettspiel ist die inkarnierte Version des Videogames Doom 4. Außergewöhnlich nice Figuren und Glory-Kills warten auf die Gamer. Und eines ist sicher: Die Angst vor dem Tod, hat auf diesem Brett keinen Platz.

4. Bücher – die beste Grafikkarte, ist die Vorstellungskraft

 

Wer hätte es gedacht? Auch ein Buch kann ein tolles Geschenk für  Gamer sein – sofern die richtige Wahl getroffen wird. Das Artbook “The Legend of Zelda – Art & Artifacts” gewährt auf stattlichen 400 Seiten bisher unveröffentlichte Einblicke in die 30jährige Geschichte der Videospielreihe.

Auch der Vorgänger “Hyrule Historia” könnte etwas für eingefleischte Zelda-Fans sein. Das Buch erzählt die Geschichte vom Königreich Hyrule und seiner Bewohner. Dank der vollständigen Chronologie, werden endlich alle Unklarheiten aufgedeckt.

An alle Klugscheißer und Videogamer da draußen: Hier kommt etwas worauf ihr schon lange gewartet habt. “Unnützes Wissen für Gamer. 555 verrückte Fakten über Videospiele“ glänzt mit, oh Wunder, sinnlosem nice-to-know-Wissen. Wer sich schon immer fragte, warum Super Mario einen Schnäuzer trägt oder ob die Geister in Pac-Man wirklich zufallsgesteuert sind, sollte sich das Buch unbedingt holen. Ganz wichtig: so viel unnützes Wissen wie geht in jede Konversation einbauen.  

 

5. Verpflegung – artgerecht und nach Bedarf

 

Wie jeder weiß, sind Gamer von Natur aus genügsame Menschen. Gibt man ihnen eine Konsole, Zugang zum Internet und Strom, setzt sie in eine dunkle Höhle, wird man für die nächsten Wochen und Monate seine Ruhe haben. Kleiner Reminder: Macht nicht denselben Fehler wie bei eurem Hamster – füttert sie! Wer nicht genau weiß, was Gamer so essen, der sollte sich jetzt mal unsere Top 10 Gamer Snacks reinziehen. Nichts gefunden? Na dann hilft nur noch eine Überraschung. Mit einem Lootpak überlebt der Gamer ganz sicher einige Tage, sonst bestellt doch einfach zwei ;).

 

Top 10 Gamer Snacks

lootpak-gaming-snacks-title

Wer kennt’s nicht? Wie ein Kill, kommt oft auch der Hunger unerwartet aus dem Nichts. Jetzt muss schnell reagiert werden. Aber nicht jeder Snack ist geeignet, um den Bedürfnisse eines Zockers gerecht zu werden. Artgerechtes Gamer Food müssen einfach mit einer Hand zu essen sein, keine klebrigen Spuren auf dem Controller oder der Tastatur hinterlassen und am besten snackbereit sein, bevor der Loadingbalken voll ist.

 

Wir haben euch die 10 besten Gamer Snacks zusammengestellt, die euch optimal versorgen.

1. Walnüsse – optimales Brainfood

 

Jeder erfolgreiche Gamer braucht eines: Konzentration. In Walnüssen steckt eine ganze Menge Vitamin B6, welches den Fokus verbessert und vor Müdigkeit schützt. Darüber hinaus wirken sich die in den Nüssen enthaltenen Omega-3-Fettsäuren positiv auf das Gedächtnis aus – perfekt, wenn man sich eine neue Map einprägen muss.

 

2. Gummibärchen für mehr Leistungsfähigkeit

 

Wer eine ausgiebige Gaming Session plant, muss nicht nur mit geistiger, sondern auch mit körperlicher Erschöpfung rechnen – besonders Nintendo Wii-Fans sind davon betroffen. Süßes Fruchtgummi ist hierfür der ideale Snack. Die schnellen Verfügbarkeit der Kohlenhydrate macht euch im Handumdrehen wieder leistungsfähig.

 

3. Äpfel – die Wunderpillen

 

An apple a day keeps the docotor away – Äpfel sind gesund, das weiß jeder. Auch Zocker sollten auf eine ausgewogene Ernährung achten. Nur wenn der Körper mit allen Nährstoffen ausreichend versorgt ist, können die Spieler in besonders schwierigen Situationen auf das volle physische und mentale Potential zugreifen.

 

4. Wasser – der etwas andere Snack

 

Okay, kein Snack, dennoch wichtig:  Der menschliche Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Wer während einer Lanparty ausreichend trinkt, fördert die Sauerstoffversorgung und damit die Durchblutung – by the way: auch mal hin und wieder lüften ;). Erste Anzeichen von Flüssigkeitsmangel können Kopfschmerzen, Müdigkeit und eine nachlassende Konzentration sein. Nichts, was ein Gamer gebrauchen kann.

 

lootpak-gaming-snack-text

 

5. Bananen – gute Laune garantiert 

 

Manchmal ist es wie verhext. Die gefühlt hundertste Runde ist vorbei und man hat weder einen Kill noch sonst irgendwas geschafft. Man fühlt sich wie ein blutiger Noob und die schlechte Laune lässt grüßen. In solchen Momenten solltet ihr beherzt zu einer Banane greife. Das in den Bananen enthaltene Trypthophan wird im Gehirn in Serotonin umgewandelt, ein richtiger Glücklichmacher. Mit guter Laune klappt die nächste Runde ganz bestimmt.

 

6. Beeren – nur was für echte Sammler

 

Darauf sind wir doch alle aus: fette Beute. Wer richtig viel Loot sammeln will, muss sein Können unter Beweis stelle und schnell reagieren. Für eine fixe Schaltung im Kopf sorgen die Antioxidantien in Heidel-, Brom-, Johannis- , und Erdbeeren und welche ihr sonst noch so kennt.

 

7. Magic Gum – der Zauber der Vergangenheit

 

Back to the roots – echte Videospiel-Fans versinken immer noch gerne in die Welten von Donkey Kong und The Legend of Zelda. Damit dieses Kindheitserlebnis so authentisch wie möglich wird, dürfen Magic Gums nicht fehlen. Die “Nascherei aus der Zukunft”, schickt einen gekonnt zurück in die Vergangenheit und sorgt für ein prickelndes Spielerlebnis.

 

8. Yum Yum – asiatische Feinkost

 

Ob trocken oder mit heißem Wasser übergossen, die Yum Yum Suppen eignet sich perfekt, um den größeren Hunger vieler Gamer  zu stillen. Wer eh eine kurze Toilettenpause einlegen muss, schaltet im im Vorbeigehen den Wasserkocher ein. Kleiner Tipp: Wer ein echter E-Sportler ist, bereitet sich sein Essen vor. Einfach schon vor Spielbeginn den trockenen Inhalt in die Schüssel geben ;).

 

9. Hafervoll – für mehr Energie

 

Wem aber das Zubereiten einer Yum Yum Suppe zu aufwendig ist, der kann sich auch schnell einen Hafervoll Müsliriegel, eh sorry, Flapjack zwischen die Kiemen schieben. Diese geballte Ladung Energie ist nicht nur gesund, sondern bringt dich auch ohne große Kochkünste durch lange Gaming-Nächte.

10. Monster Energy – der extra Kick 

 

Der Schlüssel zum Erfolg? Wer noch den extra Kick an Energie braucht, der sollte sich einen lebenslangen Vorrat an Monster Energydrinks besorgen. Vielleicht ist es kein Zufall, dass Josh “JDM” Marzano und Joakim “Akke” Akterhall dieses Wundergetränk bewerben.

 

Für all die Gamer, die mit dieser grandiosen Liste vor die quälende Wahl gestellt werden, gönnt euch doch einfach mal ein reallife Lootpak. Diese Überraschungsbox hat die perfekte Auswahl an Getränken, Snacks und Gadgets, die jeden Spieler beim zocken unterstützen.

Der ultimative Wellness-Guide für Gamer

gamer-wellness-guide-lootpak

Jeder Gamer kennt das: Es ist endlich Wochenende, die Arbeit ist erledigt und das Wetter schlecht. Was bleibt da anderes übrig als sich bis an die Zähne mit Süßigkeiten, Chips, Limos oder Bier zu bewaffnen und bis Sonntag Nacht durch zu zocken? Aber Vorsicht: Wer nicht auf ein paar Regeln achtet, wird auf kurz oder lang seinem Körper so zusetzen, dass keine Energie mehr übrig bleibt für das Gaming!

Wir haben Euch ein paar Tips zusammengestellt, mit denen Ihr fit, gesund und vor allem skillig bleibt. Denn nur ein gesunder Körper und ein wacher Verstand sind in der Lage zu ownen 😉

 

1. Ernährung für Gamer

Einer der wichtigsten Regeln für einen gesunden Gamer ist eine ausgewogene Ernährung. Diesen Spruch kennt vermutlich jeder, doch er stimmt – schnelle Reflexe, strategisches Denken und einen scharfen Verstand kriegt man nicht, wenn man jeden Tag Pizza, Burger und Co. zu sich nimmt. Die Mischung machts. Klar sind Snacks, Gummibärchen und Schokolade in Ordnung, aber genau so solltest Du darauf achten auch hin und wieder Obst und Gemüse zu verzehren. Außerdem solltest du deinen Körper immer mit ausreichend Flüssigkeit hydriert halten. Koffeinhaltige Getränke sind ok und können helfen, dir noch einen Extra Kick Energie zu liefern. Denk aber dran, nicht nur Limos und Energydrinks zu Dir zu nehmen. In unseren Lootpaks findest du eine ausgewogene Mischung aus Snacks, Süßem und Powerfood, die dir ausreichend Kraft und Energie liefern.

lootpak gamer wellness haltung

2. Bewegung beim Zocken

Sofern Du die Möglichkeit hast, solltest Du das Spiel alle zwei Stunden unterbrechen und eine kurze Pause einlegen. Dabei solltest Du aufstehen, Dich strecken und ein paar Schritte gehen. Beim Gaming kannst Du diese Pause mit einem Toilettengang oder einem kurzen Blick in den Kühlschrank verbinden. Damit Du dir deinen Rücken nicht wörtlich „kaputt zockst“, findest Du hier weitere Tipps für rückenschonende Gaming-Erlebnisse. Im Büro kannst Du die Zeit wunderbar nutzen, um dir einen Tee oder einen kleinen Snack zuzubereiten. Du musst den ganzen Tag für den Chef Botengänge erledigen? Herzlichen Glückwunsch, mit Rückenproblemen wirst gerade Du keine Probleme haben. Sei froh, dass Du ein bisschen Bewegung und frische Luft bekommst!

wellness outdoor gaming lootpak

3. Frische Luft!

Frischluft fördert den Muskelaufbau, regt den Stoffwechsel und die Blutzirkulation im Körper an – das ist umso wichtiger für Gamer. Das Immunsystem wird auf diese Weise gestärkt und Du bist weniger anfällig für Infekte. Auch das so wichtige Vitamin D kann sich unter dem Einfluss von Sonnenlicht über die Haut bilden und hält Dich gesund. Außerdem sorgt der Aufenthalt an der frischen Luft für Stressabbau und Entspannung. Solltest du also einmal wieder zu salty werden, mach einfach einen kleinen Spatziergang – oder öffne wenigstens das Fenster 😉

 

4. Licht ins Dunkle

Zwar spielt natürlich die entsprechende Hardware des Rechners eine übergeordnete Rolle für den Zockerspaß am PC, doch um noch mehr Spannung und Atmosphäre zu erzeugen, ist das Licht ein wichtiges Mittel. Insbesondere dann, wenn nachts oder abends gespielt wird und das Tageslicht nicht mehr für ausreichend Helligkeit sorgt. Viele Gamer spielen oftmals komplett im Dunkeln, da ja der Monitor den ganzen Raum beleuchtet. Doch für die Augen kann das auf Dauer sehr anstrengend sein. Die Folge ist, dass die Augen immer schwerer und müder werden und somit letztendlich auch die psychische und physische Motivation beim Spieler nachlässt. Daher führt kein Weg an einer richtige Beleuchtung vorbei. Als Leuchtmittel zum Zocken werden sehr häufig Schreibtischlampen verwendet, da sie je nach Belieben verstellt werden können und nicht allzu viel Licht spenden. Doch auch Steh- oder Deckenleuchten sind zu empfehlen, vor allem wenn sie dimmbar sind. Um für zusätzliche Atmosphäre zu sorgen, eignen sich auch farbigen Lampen. Wenn das ganze Zimmer in einen düsteren Rot- oder Blauton gehüllt wird, ist das Spielerlebnis gleich wesentlich intensiver. 

 

5. Lifehacks für Gamer

Es gibt noch viele weitere Tricks, wie du Dir und deinem Körper helfen kannst, unter hoher Beanspruchung durch das Zocken fit zu bleiben. So schwören manche auf die anregende Wirkung von Düften, die die Konzentration fördern. Oder auf Brillenputztücher, die zum Bildschirmreinigen optimal geeignet sind. Hier findest Du noch eine Reihe weiterer nützlicher Tips und Tricks!

In 5 Schritten zum erfolgreichen Streamer auf Twitch

streamer guide twitch lootpak

Mehr als zehn Millionen User schauen Streamern auf Twitch beim Zocken zu – jeden Tag! Für viele Gamer ist es ein Lebenstraum, zum Full-Time Streamer zu werden. Wir zeigen Euch, wie Ihr in 5 Schritten auf der Live-Streaming Plattform erfolgreich werdet.

wie werde ich streamer auf twitch - lootpak

Sie leben den Traum aller Gamer und machen ihr Hobby zum Beruf: Streamer spielen live für tausende Zuschauer und werden mittlerweile angesehen wie Superstars. Ihre Live-Streams laufen auf Portalen wie YouTube, Hitbox oder eben dem größten Anbieter von Gaming-Streams: Twitch. Zehn Millionen Menschen gehen jeden Tag auf das Videoportal und lassen sich von Streamern begeistern.

Auf Twitch kann jeder Nutzer seinen eigenen Kanal aufbauen und sein Gameplay der ganzen Welt zeigen. Genau so haben auch die großen Stars wie Gronkh, DrDisrespect und Co. einst  angefangen. Mit einer Handvoll Zuschauer, einem wackeligem Bild und schlechtem Ton. Wer lange genug am Ball bleibt und beliebt genug ist, der wird von Twitch ins Partnerprogramm aufgenommen – und kann mit seinen Live-Übertragungen gutes Geld verdienen, wenn Nutzer dem Kanal nicht nur folgen, sondern ihn auch kostenpflichtig abonnieren. Doch wie fängt man an? Und worauf muss man achten, wenn man erfolgreicher Streamer werden möchte?

Wir haben für Dich eine Liste zusammengestellt, wie Ihr mit 5 Schritten zu einem beliebten Streamer auf Twitch oder YouTube werden könnt:

1. Technische Voraussetzungen

Um überhaupt starten zu können, brauchst du einen leistungsstarken PC, der stark genug ist, dein Spiel auszuführen UND gleichzeitig den Stream zu übertragen. Die professionelle Lösung ist, einen weiteren Rechner zu haben, der ausschließlich zur Übertragung des Streams dient. So kann die Rechenpower deines Gaming-PCs zu 100% für dein Spiel genutzt werden und du hast nicht mit eventuell auftretenden Rucklern und Lags zu kämpfen. Um einen beliebten Stream zu schaffen, solltest du außerdem noch eine Webcam besitzen, die zu dem Spiel dein Gesicht überträgt. So erzeugst du eine persönliche Bindung zwischen Dir und Deinen Zuschauern und sie können dabei zusehen, wie du mit Ihnen zusammen über alle schrägen Momente lachst! Dein Mikrophon sollte möglichst ein gutes Kondensatormikrophon sein, aber falls du ein gutes Headset-Mikrofon hast, reicht das für den Anfang auch. Denk dran: Wenn der Stream unterhaltsam bist und die Zuschauer dich mögen, macht Ihnen auch eine mittelmäßige Audioqualität deiner Stimme nicht viel aus.

Um den Stream letztendlich zu übertragen, nutzen die meisten Streamer „Open Broadcaster Software“ (kurz OBS). Dieses Programm ist umsonst, bietet viele Funktionen und lässt sich schnell für die Übertragung auf den gängisten Streaming-Plattformen konfigurieren. Informationen zu den besten Einstellungen findest du hier.

streaming-setup-twitch-youtube-lootpak

2. Fester Sendeplan

Damit deine Zuschauer wissen, wann du auf Twitch live bist, solltest Du dir überlegen, einen festen Sendeplan zu haben. Das ist nicht nur für Dich komfortabel, sondern auch für dein Community! Du hast feste Zeiten und kannst deine Hobbies und Verpflichtungen ganz einfach auf die freien Termine legen, und deine Zuschauer wissen genau, wann sie Du endlich wieder live bist und können sich auf ein regelmäßiges Programm verlassen.

3. Das richtige Programm

Die wichtigste Zutat für einen erfolgreichen Stream ist: Spaß! Finde Spiele, für die du mit Leidenschaft brennst und mit denen du besonders viel Freude hast. Natürlich kannst Du dich auch daran orientieren, was gerade angesagt ist, aber zwinge Dich nicht, nur wegen hoher Zuschauerzahlen etwas zu spielen, was dir keinen Spaß macht – denn dann wird auch das Zuschauen langweilig. Übrigens: Spiele, die sehr beliebt sind (z.B. PUBG, LoL, Dota 2, Fortnite oder CS:GO) erreichen zwar hohe Zuschauerzahlen, allerdings hast du auch mehr Konkurrenz! Wenn du einen freundlichen, witzigen und unterhaltsamen Eindruck vermittelst, guckt die Community dir auch beim Minesweeper zocken zu 😀

4. Interagiere mit Deinen Zuschauern

Eine weitere Regel, die Du einhalten solltest, um ein erfolgreicher Streamer zu werden, ist die Interaktion mit den Zuschauern. Vor allem, wenn du (noch) nicht auf professioneller Ebene spielst, ist die Interaktion mit Deinen Zuschauern eine tolle Möglichkeit, sie für Dich und deinen Stream zu begeistern. Viele bekannte Streamer kennen ihre Zuschauer und begrüßen sie wie alte Freunde. Stell Dir einfach vor, du sitzt vor Deinem Rechner und die Zuschauer setzen sich neben Dich und gucken Dir zu! Dann würdest Du dich vermutlich auch ganz locker mit ihnen unterhalten. Das macht Spaß und sorgt dafür, dass du bei den Zuschauern in Erinnerung bleibst.

twitch lootpak streamer

5. Werde Teil der Community

Du bist nicht alleine auf Twitch, YouTube und Co. Millionen von Menschen begeistern sich für Spiele und Streamer! Baue Dir ein Netzwerk auf, indem du anderen Streamern folgst, die dir gefallen. Lern deine Zuschauer kennen und befördere die treusten zu Moderatoren deines Kanals und du wirst sehen, dass die Leute auf dich aufmerksam werden und dir Zuschauen möchten.

Hab Spaß! Genieß die Erfahrung und setz Dich nicht unter Druck! Das LOOTPAK-Team wünscht Dir viel Spaß und drückt die Daumen, dass schon bald regelmäßig Zuschauer in deinem Kanal sind! Und damit du bei Deinem ersten 24h-Stream nicht vom Stuhl fällst, haben wir mit unseren Lootpaks das perfekte Gamer Survival-Kit für Dich :3